Unterstützung

Die Sabam will Ihren Urhebern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie setzt sich dementsprechend auch besonders dafür ein, das Repertoire Ihrer Mitglieder zu bewerben, u. a. durch einem Newsletter mit allgemeinen Informationen sowie mit praktischen Informationen für audiovisuelle/literarische/theatralische Urheber.

Des Weiteren gibt es die VoG Sabam Cultuur. Diese Vereinigung ist auf zahlreichen Messen und Großveranstaltungen vertreten und bietet dort Unterstützung, beispielsweise bei den Music Industry Awards, dem Filmfestival in Gent, den World Soundtrack Awards, der Nekka-Nacht, dem Muzikantendag, der Eregalerij, ...

Außerdem verschafft die Sabam ihren Mitgliedern aus den unterschiedlichen Disziplinen Aufmerksamkeit durch zahlreiche Veranstaltungen, die wir selbst organisieren.

Die Sabam setzt sich auch für Filmstudenten ein, indem sie über den Sonorisatiefonds für Abschlussfilme oder den Sonorisatiefonds für Langspielfilme Kreativstipendien gewährt. Auch für die Bewerbung ihres audiovisuellen Repertoires macht sie sich stark. Zudem bietet die Sabam derzeit unter Verwaltung von OpenDoek Stipendien für Amateurtheater an.

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Dann sind Sie hier an der richtigen Adresse.

 

Sabam For Culture

Ihr Ziel ist die Bewerbung, die Verbreitung, die Entwicklung, der Schutz und die Verteidigung des nationalen Musik-, Kultur- und Kunst-Repertoires der Sabam im weitesten Sinne des Wortes, u. a. dadurch, dass Repertoire sowohl in Belgien als auch im Ausland herausgebracht wird.

Ihre Philosophie?

Sabam For Culture strebt kein Monopol bezüglich der Bewerbung belgischer Musik an, sondern möchte unsere freischaffenden Künstler und andere Organisationen in ihrer Arbeit unterstützen.

Sabam For Culture achtet jedoch penibel darauf, dass finanziellen Aufwendungen für Werbezwecke nur dann die Zustimmung erteilt wird, wenn die Interessen der Sabam-Mitglieder im weitesten Sinne des Wortes respektiert werden. Jegliche Form von Eigeninteresse hat dabei keinen Platz.

Sabam For Culture beschränkt ihre Aktivitäten nicht auf Belgien, sondern ist auch im Ausland aktiv. Ein Beispiel hierfür ist die Teilnahme an der MIDEM Cannes, wo sie eine komplette Infrastruktur der Sabam-Mitglieder zur Verfügung stellt, die daran teilnehmen möchten.

Weitere Informationen? klicken Sie hier

 

Fachverbande


Durch ihre aktive Präsenz in zahlreichen Vereinigungen vertritt die Sabam die Interessen ihrer Mitglieder auch in einem breiteren kulturellen und sozialen Kontext.

 

In Belgien:
  • Als Mitbegründer sitzt die Sabam im Verwaltungsrat von ProSpère, dem Fachverband der Schaffenden im audiovisuellen Bereich.
  • Sie steht zudem in Kontakt mit den wichtigsten Berufsverbänden, z. B. mit der Gilde der Drehbuchautoren [Scenaristengilde], der Vereinigung der Regisseure [Unie van Regisseurs], mit Flanders Doc und der ARRF (Vereinigung der Filmregisseure und -regisseurinnen [Association des Réalisateurs et Réalisatrices de Films]) sowie mit der ASA (Vereinigung der Drehbuchschreiber audiovisueller Werke [Association des Scénaristes de l’Audiovisuel]) und der ARPF (Vereinigung der Filmregisseure und -produzenten [Association des Réalisateurs Producteurs de Films]).
  • Als Mitglied des flämischen Medienrates [Vlaamse Mediaraad] und des Hohen Rates für audiovisuelle Werke [Conseil Supérieur de l'Audiovisuel, CSA] tritt die Sabam als Sprachrohr der Urheber auf und beeinflusst so die politischen Entscheidungen im audiovisuellen Bereich.
  • Die Sabam ist überdies Mitglied der Verwertungsgesellschaften, die für die Vergütung von Heimkopien (AUVIBEL), öffentlichen Leihen und Vervielfältigungen (REPROBEL) eintreten.
  • Des Weiteren ist die Sabam Mitglied der belgischen Vereinigung für den Schutz des Urheberrechts (BVA [Bescherming van het Auteursrecht]). Sie nimmt aktiv Teil an Sitzungen und Diskussionen über das Künstlerstatut.

 

Im Ausland:
  • Die Sabam nimmt an den Sitzungen der CISAC (internationaler Dachverband der Autoren- und Komponistenvereinigungen [Confédération Internationale des Sociétés d'Auteurs et Compositeurs]), des Direktionskomitees des BIEM (Internationales Büro der Verwertungsgesellschaften für die Rechte an Aufnahmen und mechanischen Reproduktionen [Bureau International des Sociétés gérant les droits d'enregistrement et de reproduction mécanique]) und der SAA (Society of Audiovisual Authors) teil.
  • Die Sabam ist Mitglied des CIADLV (Internationaler Rat der Autoren audiovisueller, dramatischer und literarischer Werke [Conseil International des auteurs d’œuvres Audiovisuelles, Dramatiques et Littéraires]).
  • Auf Ebene der Europäischen Gemeinschaft ist die Sabam Mitglied des GESAC (europäischer Dachverband der Autoren- und Komponistenvereinigungen [Groupement Européen des Sociétés d'Auteurs et Compositeurs]).
  • Die Sabam sitzt im „Board of Directors“ der SAA und im „Council of General Policy“.